www.fasnk.be       FASNK - AFRIKANISCHE SCHWEINEPEST (ASP)
Föderalagentur für die Sicherheit der Nahrungsmittelkette
HOME
FR NL DE



  Maßnahmen im Falle eines Ausbruchs in einem Betrieb Druckversion   |   Änderungsdatum 10.05.2019

Wird ein ASP-Herd in einem auf dem belgischen Staatsgebiet angesiedelten Schweinebetrieb identifiziert, haben die eingeleiteten Maßnahmen zum Ziel, den Krankheitsherd schnellstmöglich zu isolieren, um eine Verbreitung der Krankheit zu verhindern und den Virus abzutöten. Die FASNK wird unter anderem die folgenden Maßnahmen umsetzen:

  • Verabschiedung eines Dekrets über einen nationalen stand-still von maximal 72 Stunden, während derer jede Beförderung von Schweinen untersagt ist, mit Ausnahme von direkten Beförderungen zum Schlachthof;
  • Einrichtung einer Zone von 500 m um den Krankheitsherd, einer Schutzzone von 3 km und einer Beobachtungszone von 10 km;
  • Sanierung aller Betriebe, die in der Zone von 500 m um den Herd angesiedelt sind und in denen Tierarten gehalten werden, die für die Krankheit anfällig sind, und Zerstörung der Produkte, die aus diesen anfälligen Tieren gewonnen wurden;
  • Durchführung einer epidemiologischen Untersuchung, um die Ansteckungsursache sowie die möglichen Übertragungswege (Betriebe, mit denen der betroffene Betrieb in Kontakt stand) zu identifizieren;
  • Durchsetzung von einschränkenden Maßnahmen für die identifizierten Betriebe, mit denen der betroffene Betrieb in Kontakt stand;
  • Maßnahmen bezüglich eines Beförderungsverbots und einer verstärkten Wachsamkeit in den abgegrenzten Zonen;
  • Maßnahmen bezüglich der Biosicherheit im ganzen Land.
 
   
Unsere Aufgabe ist es, die Sicherheit der Nahrungsmittelkette und die Qualität unserer Nahrungsmittel zu überwachen, um die Gesundheit der Menschen, Tiere und Pflanzen zu schützen.

SEITEN : FASNK Berufssektoren
FASNK Verbraucher
Portal Wallonien
Flämische Region
Wissenschaftlicher Ausschuss der FASNK
KONTAKT :
Landwirtschaftliche Betriebe, Transporteure,... Kontaktieren Sie die LKE der FASNK
Kontaktstelle FASNK der Verbraucher
Pressesprecher der FASNK