Diese Seite anzeigen in: Französisch Niederländisch Deutsch
  SUCHE

Föderalagentur für die Sicherheit der Nahrungsmittelkette
 
Berufssektoren > Publikationen > Pressemitteilungen > Die FASNK begleitet Lebensmittelvertriebsunternehmen in Eupen ...
Pressemitteilung (23/09/2019)


Die FASNK begleitet Lebensmittelvertriebsunternehmen in Eupen und Raeren

  Vom 23. bis 27. September 2019 organisiert die Lebensmittelagentur eine Kontrollaktion innerhalb des Lebensmittelvertriebssektors in Eupen und Raeren. Diese Sonderaktion begann im August mit kostenlosen Schulungen, an denen 125 regionale Unternehmen teilnahmen.

Die Normen kennen, verstehen und umsetzen, um die Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten und den Erwartungen des Verbrauchers zu entsprechen: Dies sind die Ziele dieser angekündigten Kontrollaktion, die die FASNK zusammen mit der freundlichen Unterstützung der Gemeindebehörden organisiert. Es handelt sich dabei um eine Aktion, die sowohl auf der Schulung und Information als auch der Kontrolle beruht.

Im Rahmen eines betreuenden Ansatzes wurden die Inhaber von Imbissen, Restaurants, Lebensmittelgeschäften, Bäckereien, Metzgereien usw. zu einer kostenfreien Schulungsveranstaltung in Raeren und Eupen eingeladen, die vom Beratungsdienst der FASNK ausgerichtet wurde. Dabei wurde das Lebensmittelrecht auf eine anschauliche Weise erläutert, sodass eine direkte Verbindung zu den praktischen Gegebenheiten vor Ort entstand. Fast 25 Teilnehmer nahmen an der Veranstaltung in Raeren und etwa 100 Personen nahmen an der in Eupen teil.

Die zweite Phase dieser Aktion besteht in einer Kontrollwoche: Vom 23. bis 27. September werden 20 Kontrolleure vor Ort sein. Etwa 300 Niederlassungen des Vertriebssektors werden überprüft: Metzgereien, Bäckereien, Einzelhandelsgeschäfte, Restaurants, Großküchen, Kindertagesstätten, Schulkantinen, Märkte usw.

In dem Bestreben, über die Aktionen zur Unterstützung und Kontrolle der kleinen Strukturen zu informieren, bietet die FASNK interessierten Journalisten an, ihre Bediensteten während dieser angekündigten Kontrollaktion zu begleiten. Journalisten, die einer Kontrolle beizuwohnen wünschen, können sich an den Sprecher der FASNK wenden.

Die Gesamtergebnisse dieser angekündigten Kontrollen werden im Nachhinein mitgeteilt.

Die Anbieter können mit der Lokalen Kontrolleinheit Lüttich über die nachfolgende Telefonnummer oder Mailadresse Kontakt aufnehmen: 04/224 59 11 oder Info.LIE@afsca.be.


  Kontaktperson für die französischsprachige Presse:
Stéphanie Maquoi
stephanie.maquoi@afsca.be
Tel. : 0478 69 57 84
Unsere Aufgabe ist es, die Sicherheit der Nahrungsmittelkette und die Qualität unserer Nahrungsmittel zu überwachen, um die Gesundheit der Menschen, Tiere und Pflanzen zu schützen.

Druckversion   |   Änderungsdatum 23.09.2019    |   Nach oben
Copyright © 2002- FAVV-AFSCA - Alle Rechte vorbehalten   |   Extranet